KR D 418 - "BREMEN II" ; KR D 424 - "KONSUL KLEYENSTÜBER"

Schiffsdaten
Schiffstyp:Motorrettungsboot
Bauwerft:Fr. Lürssen, Bremen-Vegesack
Baujahr:1930 - 1931
Baunummer:12000 = KRD 418
12290 = KRD 424
Indienststellung:KRD 418 = 00.00.1930
KRD 424 = 00.00.1931
Schiffsmaße
Länge u.a.:16,17 m
Breite:4,20 m
Tiefgang:1,27 m
Seitenhöhe:2,16 m
Verdrängung:~ 37 t
Antrieb
Maschine:2x MWM 4 zyl., 2 takt DM
Propeller:2
Leistung:2x 75 PSe = 150 PSe
Vmax:10,5 kn (~ 19,5 km/h)
Seeausdauer:480 sm / 10 kn bei 1,3 t Öl
Sonstiges:
Besatzung:?? Mann.
Verwendung:Seenotrettungsdienst
intern. Rufzeichen:KRD 418 = DUAB > DVHJ > DUAA (1947)
KRD 424 = DUAB (1947)
Schiffsnamen:Flagge:Eigner:
KR D 418
BREMEN IIDEU1930 - DGzRS
1940 - Kdo.S. + B. / Luftwaffe
AUGUST NEBELTHAU IIIDEU1944 - DGzRS
KR D 424
KONSUL KLEYENSTÜBERDEU1931 - DGzRS
1941 - Kdo.S. + B. / Luftwaffe
BREMEN IIIDEU1944 - DGzRS
OELTJENDEU1965 - v. Essen, Bremen
WALDEU1972 - H. Voss, Hamburg

 


Lebenslauf:
Datum:Ereignis:
KR D 418
00.00.1930Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Erstes 2 Schraubenmotorrettungsboot BREMEN II.
00.09.1930- 00.00.1940Stationiert in Norderney.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 418.
01.06.1940Kommando Schiffe und Boote der Luftwaffe / Wilhelmshaven.
07.06.1941MRB BREMEN II und RC KROGMANN auslaufklar und nach Boulogne bzw. Calais für Hafenschutzflottillen in Marsch gesetzt.
19.06.1941Kennung als FBo 01, Hafenschutz-Flottille Boulogne.
01.09.1943Kennung als FBo 08, Hafenschutz-Flottille Boulogne.
00.06.1944Seenotbereichskdo. A / Boulogne.
11.07.1944Reserve in Bremen.
24.07.1944 - 00.10.1944Rückgabe an DGzRS , stationiert in Borkum, in Fahrt als AUGUST NEBELTHAU III.
00.10.1944 - 00.10.1945Stationiert auf Juist.
00.10.1945 - 00.03.1954Stationiert in Burgstaaken.
12.12.1947Gemäß Schreiben vom 12.12.1947 für die Verteilung der der DGzRS zugewiesenen Unterscheidungssignal / Funkrufzeichen: (DUAA).
00.04.1954 - 00.00.1955Reserveboot.
00.00.1955auf DGzRS-Werft abgewrackt.
KR D 424
00.00.1931Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot KONSUL KLEYENSTÜBER.
00.00.1931 - 00.00.1940Stationiert in Pillau.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 424.
30.08.1939Kennung als H 503 (Bojenboot) der Hafenschutz-Flottille Pillau.
11.07.1940Lotsenversetzboot Sperrkdt. Pillau.
00.00.1940- 00.00.1944Stationiert in Borkum.
00.00.1941Kommando Schiffe und Boote der Luftwaffe / Borkum.
00.04.1944Rückgabe an DgzRS, in Fahrt als BREMEN III.
00.00.1946- 09.10.1949Stationiert auf Amrum.
09.10.1949ausser Dienst gestellt / Reparatur.
00.00.1953Umbau zum 1. Seenotrettungskreuzer (Versuchskreuzer) BREMEN III.
00.00.1965Verkauft, in Fahrt als M/bt OELTJEN ( v. Essen, Bremen ).
00.00.1972Umbau bei Oelkers, Hamburg: Bereisungsboot WAL ( H.Voss,HH ).
00.10.2014Umbenannt in BREMEN. ( Info: Manuel Miserok )
00.02.2015In Bremen-Vegesack noch vorhanden. ( Info: Manuel Miserok )