KR D 414 - "HAMBURG I" ; KR D 415 - "LÜBECK I" ;
KR D 416 - "GEHEIMRAT SARTORI I"

Schiffsdaten
Schiffstyp:Motorrettungsboot
Bauwerft:P. Lindenau, Memel
Baujahr:1926
Stückzahl:3
Baunummer:43 = KRD 416
44 = KRD 414
45 = KRD 415
Indienststellung:00.00.1926
Schiffsmaße
Länge u.a.:11,85 m
Breite:3,40 m
Tiefgang:0,75 m
Verdrängung:~ 16 t
Antrieb
Maschine:1x Deutz 2 zyl., 2 takt DM
Propeller:1
Leistung:60 PSe
Vmax:9,0 kn (~ 16,5 km/h)
Seeausdauer:... sm / 8 kn
Sonstiges:
Besatzung:?? Mann.
Verwendung:Seenotrettungsdienst
intern. Rufzeichen:KRD 415 = DVHG
KRD 416 = DVHH
Schiffsnamen:Flagge:Eigner:
KR D 414
HAMBURG IDEU1926 - DGzRS
1941 - Kdo.S. + B. / Luftwaffe
AUGUST NEBELTHAU IIDEU1943 - Kdo.S. + B. / Luftwaffe
KR D 415
BREMEN IDEU1926 - DGzRS
LÜBECK IDEU1929 - DGzRS
1940 - Kdo.S. + B. / Luftwaffe
KR D 416
HINDENBURG IDEU1926 - DGzRS
GEHEIMRAT SARTORI IDEU1930 - DGzRS
1940 - Kdo.S. + B. / Luftwaffe

 


Lebenslauf:
Datum:Ereignis:
KR D 414
00.00.1926Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot HAMBURG I.
00.00.1927 - 00.00.1935Stationiert auf Friedrichskoog.
00.00.1936 - 00.00.1941Stationiert in Hörnum.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 414.
00.00.1941 - 00.00.1942Stationiert auf Langeoog.
28.03.1941Kommando Schiffe und Boote der Luftwaffe / Langeoog.
00.00.1942 - 00.00.1944Stationiert auf Juist.
06.02.1943In Fahrt als AUGUST NEBELTHAU II / Juist.
21.02.1945Gemeldet bei der 16. Marine Nebelabt. Emden.
00.05.1945Außer Dienst gestellt.
-Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt.
KR D 415
00.00.1926Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot BREMEN I.
00.00.1927 - 00.00.1929Stationiert auf Norderney.
00.00.1929 - 00.00.1934Stationiert in Travemünde, in Fahrt als LÜBECK I.
00.00.1935modernisiert mit einen 60 PS Diesel-Motor.
00.00.1935 - 00.00.1939Stationiert in Poel.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 415.
00.00.1940 - 00.00.1942Stationiert auf Wangerooge.
01.06.1940Kommando Schiffe und Boote der Luftwaffe / Wangerooge.
00.00.1942 - 00.00.1943Stationiert in Poel.
19.10.1943Schulboot der Seefahrtschule der Luftwaffe in Lobbe.
03.02.1944Nach Herstellung Einsatzbereitschaft wird Motorrettungsboot LÜBECK I, Flakart. Schießplatz Brüsterort zum Absperrdienst zugewiesen.
-Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt.
KR D 416
00.00.1926Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot HINDENBURG I.
00.00.1928 - 00.00.1938Stationiert in Heiligenhafen.
00.00.1930In Fahrt als Motorrettungsboot GEHEIMRAT SARTORI I.
00.00.1935modernisiert mit einen 60 PS Diesel-Motor.
00.00.1939Stationiert in Wremertief, anschließend Kdtr. Truppenübungsplatz Putlos.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 416,
00.00.1940 - 00.00.1942Stationiert in Hörnum.
20.06.1940Kommando Schiffe und Boote der Luftwaffe / Hörnum.
03.10.1940Von Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger: GEHEIMRAT SARTORI I ist beschädigt, Reparatur in Husum ( Staatswerft ).
11.11.1943Schulboot der Seefahrtschule der Luftwaffe in Lobbe,
00.00.1945Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt, wahrscheinlich Totalverlust infolge Kriegseinwirkung.