KR D 404 - "HEINRICH STALLING II" ; KR D 407 - "DR. ALFRED VON DER LEYEN ;
KR D 408 - "DR. FEHRMANN" ; KR D 410 - "FERDINAND LAEISZ" ;
KR D 413 - "ULLA"

Schiffsdaten
Schiffstyp:Motorrettungsboot
Bauwerft:Abeking & Rasmussen, Lemwerder
Baujahr:1912 - 1916
Stückzahl:5
Baunummer:244 = KRD 408
279 = KRD 407
297 = KRD 410
347 = KRD 404
686 = KRD 413
Indienststellung:KRD 408 = 00.00.1912
KRD 404/407/410 = 00.00.1913
KRD 413 = 00.00.1916
Schiffsmaße
Länge u.a.:11,00 m
Breite:3,15 m
Tiefgang:0,70 m
Verdrängung:~ 15 t
Antrieb
Maschine:1x MWM 4 zyl., 2 takt DM
Propeller:1
Leistung:50 PSe
Vmax:8,5 kn (~ 16 km/h)
Seeausdauer:... sm / 8 kn
Sonstiges:
Besatzung:?? Mann.
Verwendung:Seenotrettungsdienst
intern. Rufzeichen:...
Schiffsnamen:Flagge:Eigner:
KR D 404
GEHEIMRAT SCHRÖDERDEU1913 - DGzRS
HEINRICH STALLING IIDEU1932 - DGzRS
KR D 407
DR. ALFRED VON DER LEYENDEU1913 - DGzRS
KR D 408
DR. FEHRMANNDEU1912 - DGzRS
KR D 410
FERDINAND LAEISZDEU1913 - DGzRS
KR D 413
ULLADEU1916 - DGzRS

 


Lebenslauf:
Datum:Ereignis:
KR D 404
00.00.1913Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot GEHEIMRAT SCHRÖDER.
00.00.1913- 00.00.1930Stationiert in Pillau.
00.00.1930- 00.00.1932Stationiert in Swinemünde-West.
00.00.1932motorisiert mit 35 PS Benzin-Motor. In Fahrt als HEINRICH STALLING II
00.00.1933- 00.00.1942Stationiert in Federwardersiel.
00.00.1934motorisiert mit 50 PS Diesel-Motor.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 404.
00.07.1943Von der Wehrmacht gechartet, überführt zum Mittelmeer / Ägäis.
00.01.1945Bei Flottillenkdo. Rhodos (Heer).
20.03.1945Gemeldet bei der 6. bzw. 15. Landungs-Flottille.
00.00.1945Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt, wahrscheinlich Totalverlust infolge Kriegseinwirkung.
KR D 407
00.00.1913Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot DR. ALFRED VON DER LEYEN.
00.00.1913 - 00.00.1945Stationiert in Saßnitz.
00.00.1934motorisiert mit 50 PS Diesel-Motor.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 407.
00.00.1945In der Ostsee bei Maasholm gesunken.
09.05.1945Gehoben und nach Cuxhaven geschleppt, jedoch nicht mehr repariert.
KR D 408
00.00.1912Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot DR. FEHRMANN.
00.00.1912 - 00.00.1944Stationiert in Neufahrwasser.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 408.
00.00.1944 - 00.00.1956Stationiert angeblich als Rettungsboot in Warnemünde.
00.00.1956Einsatz als Lotsenboot
-Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt.
KR D 410
00.00.1913Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot FERDINAND LAEISZ.
00.00.1913 - 00.00.1917Stationiert in Cuxhaven.
00.00.1918 - 00.04.1923Stationiert auf Borkum.
00.04.1923 - 00.04.1942Stationiert in Cuxhaven.
00.00.1936modernisiert mit einen 50 PS Diesel-Motor.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 410.
13.04.1942Mit Bezug auf Genst.6.Abt. wird gemeldet das die beiden Rettungsboote HEINRICH TJARKS und FERDINAND LAEISZ mit Waggon Augsbrug Nr. 632622 bzw. Augburg Nr. 4383 heute zusammen mit der Besatzung von Cuxhaven zum Bestimmungsort (Schwarzes Meer) abgehen.
19.06.1942SBK XII teilt mit, das FERDINAND LAEISZ am 11.06.42 in Fedosia eingetroffen ist.
27.09.1943Es wird gebeten, die Motorrettungsboote HEINRICH TJARKS und FERDINAND LAEISZ, z.Zt. beim SBK XII, dem SBK XI zuzuweisen. Überführung schnellstens als Deckladung auf eine Dampfer durch die Dardanellen.
23.12.1943beim Lemnos auf Dampfer S/S BALKAN durch U-Boot versenkt.
05.01.1944SBK XI (Athen) meldet: Verluste: 23.12.43 Dampfer BALKAN mit Motorrettungsbooten F.LEISZ und H:TJARKS bei Lemons / Mudros durch brit. U-Boot HMS SPORTSMAN torpediert und gesunken. Boote befanden sich auf Überführung von SBK XII zum SBK XI. Besatzung gerettet.
21.01.1944Die KMD Bremen welche die Boote am 07.04.43 für die Luftwaffe erfasst hat wurde benachrichtigt. Der Eigner „Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger“ wurde durch KMD verständigt. Die genannten Boote wurden infolge Totalverlust in der Liste der Charterfahrzeuge des Kdo. der Schiffe und Boote d.Lw. gestrichen.
08.03.1944Die am 23.12.43 im SBK XI bei Lemnos mit Dampfer BALKAN gesunkenen M.R.-Boote H.TJARKS und F.LEISZ wurden im Januar 1944 wieder gehoben.
-Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt, wahrscheinlich Totalverlust infolge Kriegseinwirkung.
KR D 413
00.00.1916Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In Fahrt als Motorrettungsboot ULLA.
00.00.1918 - 00.00.1932Stationiert in Maasholm.
00.00.1933 - 00.00.1944Stationiert in Laboe.
00.00.1934motorisiert mit 50 PS Diesel-Motor.
00.08.1939DGzRS-Kennung: KRD 413.
00.00.1945Stationiert in Maasholm wegen defekten Motor.
00.00.1948 - 00.00.1958Stationiert in Travemünde.
00.00.1958Ausser Dinst gestellt.
-Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt.