BS 11 - "PHÖNIX"


Schiffsdaten
Schiffstyp:Bergungsschiff Klasse BS I
Bauwerft:Fr. Lürssen, Vegesack
Baujahr:1932
Baunummer:12400
Stapellauf:24.11.1932
Indienststellung:23.03.1933
Umbau:1934 / 1941
Schiffsmaße 1932 / 1934
Länge u.a.:35,00 m / 39,24 m
Breite:8,00 m
Tiefgang:1,85 m
Seitenhöhe:2,78 m
Verdrängung:300 t / 189 BRT
Antrieb
Maschine:2x Linke-Hoffmann 6 zyl., 4takt DM
Propeller:2x 3flügel Schrauben
Leistung:520 PSe
Vmax:12,0 kn (~ 22 km/h)
Seeausdauer:900 sm / 10 kn bei 10 t Öl
Sonstiges:
Besatzung:1 - 2 Offz. / 8 - 18 Mann.
Verwendung:Bergungsschiff
aufnahmekapazität:1 Flugzeug
Ausrüstung:1 fahrbaren Bockkran, 9 t
Bewaffnung:1941: 2x 2 cm Flak, MES
intern. Rufzeichen:DRDU - DVAD (1934)
Verbleib:März 1968 abgebrochen.
Schiffsnamen:Flagge:Eigner:
PHÖNIXDR

DEU
Reichsverband Luftfahrt
Reichsluftfahrtministerium (1935)
Bugsier, Hamburg (194x)
JASON (1952)NOR???
KRANFARTOY 1 (1967)NOR???

 

Lebenslauf:
Datum:Ereignis:
1932Baubeginn bei der Werft Lürssen, Baunummer: 12400
24.11.1932Stapellauf als PHÖNIX
24.03.1933Abgeliefert und in Fahrt als Bergungsschiff des Reichsverband Luftfahrt in Travemünde.
00.00.1934Umbau bei den Flenderwerke Lübeck, verlängert auf 189 BRT
1935 / 1936Als schwimmende Waffenwerkstatt bei der Gruppe E 5 ( Erprobung von Waffen und Torpedos in Flugzeugen ) der E.-Stelle Travemünde
00.07.1937Stationiert bei der Seenotbezirksstelle (L) Bug a. Rügen
00.02.1938Stationiert bei der Seenotbezirksstelle (L) in Kiel-Holtenau
24.10.1939Ju 87 B Werknr.: 5238 um 15:00 h bei Schönberg Bake etwa 1 sm von Land bei Übungsbombenwerfen bei Abfangen in See gestürzt. Besatzung tot. Durch PHÖNIX geborgen.
1940
04.01.13:30 h – Flugsicherungsschiff PHÖNIX am 03.01. zur Beseitigung von Leckagen für ca. 2 Tage ausgefallen.
08.01.Flugsicherungsschiff PHÖNIX wieder klar auf Station.
13.01.10:40 h – In Travemünde holt PHÖNIX z.Zt. die He 115 aus LZA Travemünde.
11:30 h – FT an SKL 1 L :
Flugsicherungsschiffe PHÖNIX und GREIF stehen LZGR. See zur Verfügung. Überführung PHÖNIX hat begonnen. Eislage Bug wird Überführung 3 He 115 von Bug nach Holtenau am 13.01. oder 14.01. zulassen.
16.01.13:00 h – Flugsicherungsschiff PHÖNIX fällt vom 15.01. bis vorraussichtlich 20.01. aus dem Seenotdienst aus. Schiff wird gedockt. Grund: Plattenriß bei Eisbrechen am 14. und 15.01. bei Luftzeugamt (LZA) Travemünde.
15.04.12:45 h - Vermerk O.Qu.: Flugsicherungsschiff PHOENIX für E-Hafen Aalborg-West nach Rückkehr Dampfer PYTHON.
17.04.PHOENIX wird mit sofortiger Wirkung dem E-Hafen See Aalborg-West zugeteilt.
18.04.10:45 h - Backbordmaschine unklar, Reparatur dauert 2 Tage.
20.04.20:00 h - Flugsicherungsschiff PHÖNIX nach Aalborg ausgelaufen.
26.04.Einrichtung Torpedobetriebsstelle auf PHÖNIX soll vervollständigt werden.
29.04.Fernschreiben an LZGr. See: LT-Ausrüstung PHÖNIX. Ausrüstung ist bei KMW Kiel und bei TVA Eckernförde bereitgestellt. Vorschlag Ausrüstungsteile mit TL FRITZ nach Aalborg zum Versand bringen.
14.06.He 59, Wnr. 1841, Kennzeichen: NE+TF der 1./ 706, Bruch 50%, Flugzeug und Besatzung durch PHÖNIX aufgenommen.
23.08.Flugsicherungsschiff PHÖNIX wieder einsatzbereit. Hat 4 Tage in Aalborg in Dock gelegen und Bodenreinigung erledigt.
22.09.Bergung einer Arado 196 in Aalborg.
05.10.Einbau von MES auf Flugsicherungsschiff PHÖNIX. MES-Einbau in Aalborg durch KMW Kiel veranlaßt. Einsatzbereitschaft des Schiffes bleibt dabei bestehen.
12.12.He 59, DS+KD am 09.12.1940 durch Fischer beim fischen ins Netz geraten. An Land geschleppt, dort verankert. Am 12.12.1940 abends Bergung durch Flugsicherungsschiff PHÖNIX in Qu 4711. Flugzeugtrümmer befinden sich in Aalborg. Von der Besatzung wurde nichts gefunden.
1941
13.03.MES-Erprobung, Bodenreinigung, Einbau des neuen Peilgerätes und Durchführung von lebenswichtigen Reparaturen für Flugsicherungsschiff PHÖNIX ab 24.03. beabsichtigt. Durchführung in Kiel oder Flensburg, Dauer 14 Tage, Einverständnis erbeten. Von O.Qu. Reparatur genehmigt.
18.03.in Kiel zur MES-Fahrt, Geschützeinbau und Reparatur eingelaufen. Vermerk O.Qu.: Rückfrage ergibt das PHOENIX zum Geschützeinbau Flensburger Werft zugewiesen wird. Vorraussichtlicher Fertigstellungstermin 07. April.
22.04.PHÖNIX nach Beendigung der Grundüberholung, Geschützeinbau, MES-Fahrt und Einbau eines Peil G V nach Aalborg ausgelaufen.
18.06.Flugsicherungsschiff PHÖNIX nach Überprüfung MES und Übernahme eines FL.C-Bootes für Fl.H.Kdtr. Aalborg ausgelaufen nach Aalborg, eintreffen gegen Abend.
04.12.Für die Dauer der Werftliegezeit PHÖNIX ist GUNTHER PLÜSCHOW nach Aalborg zu verlegen.
07.12.Untersuchung PHÖNIX in Kiel hat ergeben, dass sowohl Krananlage als auch Hauptmaschine grundüberholt werden müssen. Außerdem muß Unterbringung für 6 Flaksoldaten geschaffen werden. Schiff wird nach MES-Kontrolle zur Schiffswerft PohL und Jozwiak überführt. Beendigung Reparatur Mitte Januar zu erwarten.
1942
20.03.Belastung für Kran KARL MEYER z.Zt. auf 12 t herabgesetzt. Neubauteile, die eine Heraufsetzung auf 18 t erwarten lassen, sind jetzt fertiggestellt. Vorschlagen Heruasziehung KARL MEYER und Umbau auf Norderwerft, sobald Witterungsverhältnisse es gestatten. Dauer der Umbauarbeiten ca. 4 Wochen. Ersatz könnte durch PLÜSCHOW und dessen Ersatz durch PHÖNIX, der Ende der Woche Reparatur beendet, erfolgen.
14.04.Flugsicherungsschiff PHÖNIX ausgelaufen nach Aalborg.
08.10.SBK V (Wilhelmshaven) meldet: Bei Skibe im Qu. 9737/05 Ost 1 Ar.196 abgestürzt. Besatzung hat sich an Land gerettet. Flugzeug durch Flugsicherungsschiff PHÖNIX geborgen.
06.11.SNDF 1 (Mitte) Kiel-Holtenau meldet: Einsatzbereitschaft des Flugsicherungsschiffes PHÖNIX durch hartes Schlagen der Stb.-Welle stark gefährdet. Eindocken am 11.12.42 auf der Neptunwerft Rostock möglich. Um beschleunigte fernschriftliche Genehmigung der Reparatur wird gebeten.
1943
18.02.PHÖNIX ab 14.02.43 nicht einsatzbereit. Beide Hilfsdiesel und Freikolbenkompressor ausgefallen. Liegeplatz z.Zt. Deutsche Werke, Kiel. Reparaturzeit vorläufig nicht zu übersehen.
19.12.19:33 h - PHÖNIX auf Position Qu. 8546/15 Ost zwischen Pillau und Bug bis 20.12. 08:30 h.
1944
Ab 1945
25.09.1945Einsatz beim Marien Bergungs- und Seenotkommando
00.00.194xBergeschiff PHÖNIX bei Bugsier, Hamburg
00.00.1952Unbenannt in norweg. JASON
00.00.1967Unbenannt in norw. KRANFARTOY 1
00.03.1968Verkauf zum Abbruch an Brodrene Anda, Stavanger.