Fl.B 556 - 560


Schiffsdaten
Schiffstyp:Flugbetriebsboot Klasse B V (1.Version)
Bauwerft:Rolandswerft, Bremen
Auftragserteilung:1942
Baujahr:1943
Stückzahl:5
Baunummer:??
Indienststellung:Fl.B 556 - 00.00.1944
Fl.B 557 - 00.00.1944
Fl.B 558 - Kein Nachweis
Fl.B 559 - Kein Nachweis
Fl.B 560 - Kein Nachweis
Schiffsmaße
Länge u.a.:27,59 m
Breite:4,96 m
Tiefgang:1,55 m
Seitenhöhe:2,96 m
Verdrängung:65 t
Antrieb
Maschine:2x MWM RS 34 SU, 6 Zyl. 4takt DM
mit Büchi-Auflade-Gebläse
Propeller:2x 3flügel Schrauben mit je 0,80 m Ø
Leistung:2x 750 PSe bei 850 U/min = 1500 PSe
Vmax:26,8 kn (~ 50 km/h)
Seeausdauer:580 sm / 26 kn bei 5,8 t Öl
Sonstiges:
Besatzung:1 Offz. / 9 Mann.
Verwendung:See-Flugbetrieb, Seenotdienst
Ausrüstung:Schleppgeschirr
Bewaffnung:4 - 8x MG 151, MES-Anlage
intern. Rufzeichen:Fl.B 556 - DVKB
Fl.B 557 - DVKC
Fl.B 558 - DVKD
Fl.B 559 - DVKE
Fl.B 560 - DVKF
Schiffsnamen:Flagge:Eigner:
Fl.B 556
Fl.B 556DRReichsluftfahrtministerium
Fl.B 557
Fl.B 557DRReichsluftfahrtministerium
Fl.B 558 - 560
Kein Nachweis

 

Baubeschreibung:Verdrängerboote in Kompositbauweise, verbesserte und vergrößerte Version auf dem Prinzip der B IV Klasse. Boot war in Karwellbauweise in Eiche ausgeführt, Deck - Oregonpine, Schandeck, Leibhölzer - Mahagoni, Spanten, Querschotte, Motorenfundamente aus SM-Stahl ausgeführt. Bis Seegang 6 einsatzfähig. Ausgerüstet mit Schleppgeschirr zum Schleppen von Seeflugzeugen

Lebenslauf:
Datum:Ereignis:
Fl.B 556
19.08.1944Gemeldet bei der Seenotflottille 51 / Henningsvaag.
Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt.
Fl.B 557
19.08.1944Gemeldet bei der Seenotflottille 50 / Farsund.
Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt.
Fl.B 558 - 560
Zur Zeit keine Nachweise vorhanden, weiterer Verbleib unbekannt.